1. Aufbauseminar für Fahranfänger

Das Aufbauseminar für Fahranfänger (ASF),  ist eine von der Fahrerlaubnisbehörde  angeordnete Maßnahme bei einem A- oder zwei B-Verstöße Klassen L, M, S, T) festgelegt wird. Ein A-Verstoß führt sofort zur Anordnung einer Nachschulung, ein B-Verstoß (weniger schwere Zuwiderhandlung) erst beim zweiten Mal, nämlich bei der 2. Eintragung im Kraftfahrt-Bundesamt. Generell werden alle Ordnungswidrigkeiten ab genau 40 € Bußgeld mit mindestens einem eingetragenen Punkt in Flensburg entsprechend sanktioniert.
Das Aufbauseminar findet in  einer Gruppe von mindestens sechs, höchstens zwölf Teilnehmern statt und besteht aus fünf Teilen: vier Theorie-Sitzungen von jeweils 135 Minuten Dauer und einer Beobachtungsfahrt zwischen der ersten und der zweiten Sitzung, welche mindestens 30 Minuten dauert und mit jeweils bis zu drei Teilnehmern stattfindet.

zum Aufbauseminar - Anmeldeformular

2. Fahreignungsseminar (FES)

Das Fahreignungseminar kann freiwillig besucht werden, um einen Punkt abzubauen.

Dies kann insbesondere für Personen interessant sein, die 2 Punkte haben und als Begleitperson eingetragen werden wollen.

Das Fahreignungsseminar besteht aus einem verkehrspädagogischen ( 2 x 90 Min.) und einem verkehrspsychologischen Teil ( 2 x 75 Min.).

Voraussetzung ist, dass man maximal 5 Punkte im Fahreignungsregister ( ehemals Verkehrszentralregister) hat.

 

 

zum Fahreignungsseminar - Anmeldeformular